MENÜ MENÜ  

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

ISSN: 2567-6725

Schriftleitung: Dr. Thomas Hübener, Universität Rostock, Institut für Biowissenschaften
Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

Zoologisch-botanische Exkursionen an das Weiße Meer – seine Fischgemeinschaft und historische Verbindungen zur Ostsee

Helmut M. Winkler

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 58 (2021)
https://doi.org/10.30819/anlk.58.11     pp: 131-145     2021-11-19

Stichworte/keywords: Weißes Meer, Ostsee, postglaziale Entwicklung, glaziale Faunenrelikte der Ostsee, Fischgemeinschaft des Weißen Meeres

Cite: APA    BibTeX

Winkler, H.M. (2021). Zoologisch-botanische Exkursionen an das Weiße Meer – seine Fischgemeinschaft und historische Verbindungen zur Ostsee. Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern, 58 , 131-145. doi:10.30819/anlk.58.11
@article{Winkler_2021,
doi = {10.30819/anlk.58.11},
url = {https://doi.org/10.30819/anlk.58.11},
year = 2021,
publisher = {Logos Verlag Berlin},
volume = {58},
pages = {131-145},
author = {Helmut M. Winkler},
title = {Zoologisch-botanische Exkursionen an das Weiße Meer – seine Fischgemeinschaft und historische Verbindungen zur Ostsee},
journal = {Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern}
}

Abstract
Ragnar Kinzelbach hat das langjährige Projekt der zoologisch-botanischen Austauschpraktika der Moskauer und der Rostocker Universität mit der ihm eigenen Vehemenz tatkräftig unterstützt und begleitet. Zweimal nahm er am Feldpraktikum in Russland am Weißen Meer teil. In diesem Beitrag wird dieses Randmeer vorgestellt und mit der Ostsee verglichen, einschließlich der postglazialen Entwicklung. Ein bis heute noch nicht endgültig entschiedenes Thema ist die Diskussion um Glazialrelikte der Ostseefauna, die zum Teil mit dem Weißen Meer in Verbindung stehen. Es wird eine Übersicht der Fischgemeinschaft des bis in die Arktis reichenden Weißen Meeres gegeben und auf Besonderheiten verwiesen. Mit weniger als 50 marinen Fischarten, von denen nur 32 etabliert sind, ist es sehr artenarm. 23 Fischarten konnten als Belege für die Zoologische Sammlung der Rostocker Universität gesammelt werden. Zoological and botanical excursions to the White Sea – its fish community and historical connections to the Baltic Sea Abstract: With his characteristic vehemence, Ragnar Kinzelbach actively supported and accompanied the longstanding zoological-botanical students exchange project between the universities of Moscow and Rostock. Twice he participated in the field courses in Russia at the White Sea. This paper presents this marginal sea in comparison with the Baltic Sea, including the postglacial development. A topic that has not yet been conclusively resolved is the discussion of glacial relicts of the Baltic fauna, some of which are associated with the White Sea. An overview of the fish community of the White Sea, which extends into the Arctic, is given and special features are pointed out. It is a very species-poor sea, with fewer than 50 marine fish species, of which only 32 are established. 23 fish species were collected for the zoological collection of the Rostock University
Buying Options
9.90 €

39.00 €

29.90 €
49.00 €
53.00 €

(D) = Within Germany
(W) = Abroad

*You can purchase the eJournal/ePaper (PDF) alone or combined with the printed journal (eBundle). In both cases we use the payment service of PayPal for charging you - nevertheless it is not necessary to have a PayPal-account. With purchasing the eJournal/ePaper or eBundle you accept our licence for eBooks.

For multi-user or campus licences (MyLibrary) please fill in the form or write an email to order@logos-verlag.de